The Elder Scrolls Online Artwork

Ausblick auf die The Elder Scrolls Online-Zukunft

Paul Sage, Zenimax’s Creative Director für das MMORPG The Elder Scrolls Online, gibt einen Ausblick darauf, was Fans in Zukunft erwarten dürfen.

Derzeit liegt der Fokus des Teams natürlich voll und ganz auf dem Update 1.1, welches die Abenteuerzone Kargstein mit sich bringen wird. Doch darüber hinaus gibt es natürlich auch schon einige Pläne, was die Zukunft von The Elder Scrolls Online angeht. Nach Kargstein wird man sich aktuellen Planungen zufolge dem Veteranen-Dungeon „Crypt of Hearts“ widmen. Außerdem sollen Pferderennen eingeführt werden, die eine Content-Erweiterung für Spieler aller Stufen darstellen werden. Daneben arbeiten die Entwickler natürlich auch an Bugfixes sowie an Features, welche die Bequemlichkeit verbessern sollten.

Außerdem befindet sich das Justiz-System in einer Prototypen-Phase. Wird es ins Spiel eingebaut, dann könnt ihr von NPCs stehlen oder sie sogar töten, müsst dann aber mit entsprechenden, rechtlichen Konsequenzen rechnen. Daneben arbeitet das Team aktuell auch daran, einen Schwierigkeitsgrad-Regler für die Instanzen zu integrieren, sodass diejenigen, die ein eher schnelles und unkompliziertes Spielerlebnis wünschen, einfach flott durch die Instanzen rennen können. Daneben erklärt Paul Sage noch einmal, dass das Team sehr glücklich darüber sei, kein Auktionshaus im Spiel zu haben und dass man sich darum kümmern werde, die Gilden-Shops und den Handel zwischen Spielern zu verbessern.

Außerdem hätte Paul Sage gerne ein System im Spiel, durch welches man die Spieler belohnen könnte, welche sich als gute Rollenspieler erweisen und so zu einer guten Spielerfahrung beitragen würden. Daneben wird auch noch einmal erklärt, dass es keine Pläne gibt, das UI zu verändern, um mehr Fenster mit Informationen zu ermöglichen. Das Spiel sei extra so konzipiert worden und außerdem müsse das Interface auch auf der Konsolenversion funktionieren. Aber man würde die von Spielern erstellten UI-Addons unterstützen.

Das von Zenimax Online würde sich auch stets sehr freuen, wenn man Spieler im MMORPG The Elder Scrolls Online antreffen würde, welche viel Spaß im Spiel haben.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours