The Elder Scrolls Online Action Fantasy MMORPG Screenshot #7

The Elder Scrolls Online: Bethesda bereitet das Abo Sorgen

Am 4. April erscheint das MMORPG The Elder Scrolls Online und wird ein Abo-Modell nutzen – doch damit scheint Bethesda nicht wirklich glücklich zu sein.

Das Abo-Modell wurde von den Entwicklern immer wieder verteidigt, da es einfach eine stabile Fanbasis und damit einen stetigen Geldfluss garantiere und man so viel besser für die Zukunft planen und qualitativ hochwertigere Updates liefern könne. Doch offenbar wurde die Entscheidung für das Abo-Modell nicht einstimmig gefällt. Denn Pete Hines, Bethesda’s Global VP of Marketing and PR, macht sich Sorgen über diese Entscheidung. Man habe innerhalb von Bethesda und Zenimax Online lange darüber diskutiert, welches Geschäftsmodell man mit dem MMO nutzen möchte.

„Ich mache mir Sorgen darüber“, erklärt Hines gegenüber dem Magazin games.on.net. „Aber ich mache mir Sorgen über alles, denn es ist mein Job, mir Sorgen zu machen. Ich denke, es war die richtige Entscheidung aus den richtigen Gründen. Ob es funktioniert oder nicht, hängt auch nicht davon ab, was andere gemacht haben, es ist eine Frage von „Haben wir ein Argument, das stark genug ist, das für den Wert der 15 Dollar spricht, die wir verlangen?“. Wenn wir den Content liefern, den Spieler sehen wollen und von dem sie begeistert sind, dann funktioniert das Abo-Modell. Schaffen wir das aber nicht, dann sind wir gescheitert.“

Außerdem verteidigt er den Preis, den man für den Kauf des Spiels hinblättern muss. Er sagt, dass man sich beispielsweise das Spiel kaufen und dann 30 Tage lang wie wild spielen kann, bis man sagt „Das war’s! Ich hab‘ genug!“ und dann das Abo nicht verlängert. Das wäre völlig legitim und würde den Preis des Spiels rechtfertigen. Außerdem sei das Team bei Zenimax Online sehr flexibel, was Änderungen angehen würde. Man wäre auf alle Eventualitäten eingestellt, was wohl bestätigt, dass man einen Plan B für ein Free to Play-Modell in der Hinterhand hat, sollte das Abo nicht funktionieren.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours