The Elder Scrolls Online Abomodell

The Elder Scrolls Online Entwickler beantworten neue Fragen

Auf der offiziellen Website haben sich die Entwickler des MMORPGs The Elder Scrolls Online wieder einigen Fragen der Spieler gestellt.

Die Entwickler merken an, dass die Playstation 4- und XBox One-Versionen des MMOs bei Release die meisten, wenn nicht sogar alle Updates der PC Fassung enthalten wird. Darunter beispielsweise auch die Kargstein-Erweiterung. Viele Spieler wundern sich aktuell auch über die Warteschlagen bei der Gruppenfindung für verliese. Dazu meint Zenimax: „Wir haben die Warteschlangen für Verliese aktuell so eingerichtet, um deutlich höherstufigere Charaktere aus verschiedenen Gründen fernzuhalten. Wenn man einen deutlich überlegenen Charakter dabei hat, wird aus einer sonst genau abgestimmten Herausforderung möglicherweise ein negatives Spielerlebnis für die anderen Spieler. Außerdem senkt es die Chancen der anderen Spieler auf Beute, die so gegebenenfalls ausbleibt, da Mechaniken greifen, die das schnelle „Ziehen“ von Charakteren verhindern soll. Wir verstehen natürlich, dass jeder Verliese gerne mit Freunden angehen möchte, ganz ungeachtet deren Stufenunterschiede. Und wir werden das ermöglichen. In einer kommenden Aktualisierung werden wir ein dynamisches Anpassungssystem hinzufügen, durch das ihr euch in beliebige Verliese wagen können werdet, für die eure Stufe vorübergehend der des Gruppenleiters angepasst wird. Weitere Details zu diesem sich in der Entwicklung befindlichen System folgen zu einem späteren Zeitpunkt.“

Außerdem arbeite man derzeit an einer Aktualisierung der Verzauberungen, da diese momentan zu lange dauern. Zudem erhaltet ihr ab Version 1.2.0 deutlich mehr Kontrolle über beschworene Daedra-Begleiter, die ihr dann beispielsweise auf bestimmte Gegner hetzen dürft. Zudem dürft ihr ab Version 1.1.5 auch Spieler melden, wofür eine spezielle Funktion eingeführt wird. So soll es einfacher werden, Betrügern und Goldsellern auf die Schliche zu kommen. Außerdem arbeite das Team momentan auch an Veteraneninhalten, die nicht zwingend eine Gruppe voraussetzen, auch, wenn neue Gruppeninhalte aktuell Priorität haben.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours