The Elder Scrolls Online - Auf der Gamescom

Elder Scrolls Online-Entwickler sprechen über Kargstein

Kaum ist das MMORPG The Elder Scrolls Online offiziell erschienen, schon arbeiten die Entwickler am ersten großen Update, der Abenteuerzone Kargstein.

Zunächst einmal wird jede Allianz die gleiche Abenteuerzone bereisen, allerdings in einer separaten Instanz. Das soll in etwa so funktionieren, wie das Anfangsgebiet Kalthafen aus dem Hauptspiel. Da es in Kargstein auf Leistung und auch auf Schnelligkeit ankommt, befürchteten viele Spieler, dass man nur dann Belohnungen erhält, wenn man es in die Ranglisten schafft. Das wird aber nicht der Fall sein. Es wird auch in den Prüfungen ganz normale Beute und andere einzigartige Gegenstände geben, die auch so in Kargstein zu finden sind. Die Belohnungen, die man für die Plätze in der Rangliste erhält, sollte man eher als eine Art Bonus ansehen. Dies bedeutet, dass ihr nur dann auf die Zeitbegrenzung in den Prüfungen achten müsst, wenn ihr es in die Rangliste schaffen wollt. Ihr könnt aber natürlich auch gemächlicher vorgehen und erhaltet dann trotzdem Beute. Die Länge der Prüfungen wird auch von der jeweiligen Gruppe abhängen. Abhängig von Erfahrung und Können kann eine Prüfung so zwischen 30 und 90 Minuten in Anspruch nehmen.

Kargstein und die Prüfungen sind für die Veteranenränge 11 und 12 ausgelegt, aber ihr dürft schon ab Veteranenrang 1 mitmachen. Eine Abenteuerzone stellt zudem ein großes Gebiet dar, das ihr erkunden könnt und in dem ihr nebenbei auf andere Gruppen stoßt. Die Gebiete oberhalb der Erdoberfläche sind keine Instanzen. Allerdings sind viele Inhalte, beispielsweise kleine Höhlen und interessante Schauplätze jeweils für euch und eure Gruppe instanziiert.

Mit dem Kargstein-Update wird auch das Konuept der „Himmlischen“ eingeführt, welche auf den bestehenden Hintergründen zu den Sternzeichen der bisherigen The Elder Scrolls-Spiele basieren. Ihr werdet in Kargstein einige neue Dinge entdecken können, die besonders Fans interessieren dürften. Ob das Konzept in späteren Updates des MMORPGs The Elder Scrolls Online weitergeführt wird, ist nicht bekannt.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours