The Elder Scrolls Online

The Elder Scrolls Online: Lags seit Server-Umzug

Vergangene Woche zog der europäische Mega-Server des MMORPGs The Elder Scrolls Online von den USA nach Frankfurt um.

Eigentlich sollte sich die Performance des Spiels durch den Umzug verbessern, doch viele Spieler im offiziellen Forum des MMOs berichten von Lags. Grundsätzlich soll der Ping zwischen 20 und 30 ms liegen, was eigentlich ein sehr guter Wert ist und prinzipiell läuft das Spiel auch flüssiger. Doch ab und an kommt es zu „Hängern“, bei denen sich die Figur zwar noch bewegen aber sonst nichts mehr tun kann. Vor allem im Gebiet Malabal Tor soll es zu starken Performance-Problemen kommen, bei denen im Spiel alle paar Minuten Lags von teilweise 10 bis 30 Sekunden auftreten. Dadurch wird dieses Gebiet zum Teil unspielbar. Vor dem Serverumzug gab es diese Probleme nicht.

Der Support von The Elder Scrolls Online rät allen Betroffenen, ein Ticket zu schreiben und darin folgendes anzugeben:

  • Euer Internetanbieter (ISP = Internet Service Provider)
  • Euer Aufenthaltsort
  • Benutzt ihr ein VPN? (Y/N)

Außerdem sollten die Grafikeinstellungen zurückgesetzt und neu eingestellt werden und ihr sollt am besten einen Bericht des Spielanalysetools an die E-Mail an den Support anhängen. Ihr findet das Spielanalysetool in eurem Launcher, wenn ihr rechts oben auf das Zahnrad klickt, dann „Informationen“ auswählt und „Spielanalysetool“ anklickt. Dann klickt ihr auf „Run Tests“ und der Bericht wird erstellt.

Daneben arbeiten die Entwickler aktuell schon am dritten Content-Update des MMORPGs, welches unter anderem Färbemittel und Wappenröcke in das Spiel einführen soll. Daneben findet ihr in der Welt verteilt auch Gildenhändler. Der Schwierigkeitsgrad für Prüfungen wird ebenfalls erhöht. Aktuell befindet sich Update 3 des MMORPGs The Elder Scrolls Online auf dem Testserver und soll noch in dieser Woche offiziell erscheinen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours