the elder scrolls online

The Elder Scrolls Online: Neue Gilden kommen später

Mit der Diebesgilde und der Dunklen Bruderschaft arbeitet Zenimax Online derzeit an zwei neuen Gilden für das MMORPG The Elder Scrolls Online.

Allerdings wird es laut Creative Director Paul Sage noch eine ganz Weile dauern, bis man diese beiden neuen Gilde im Spiel sehen wird. Ein solch umfangreiches Update benötige ausbalancierte und gut durchdachte Skills und Quests und diese zu erstellen, werde eine Weile dauern. Daher denkt Paul Sage, dass vor den beiden Gilden das Rechts-System in das MMO eingebaut werden wird, da sich dieses offenbar einfacher umsetzen lässt und es sich auch auf die beiden Gilden auswirkt. Denn als Dieb oder Meuchelmörder werdet ihr eure Taten an den NPCs der Welt verüben können. Ihr dürft dann also NPCs ausrauben oder töten. Dies kann dann dazu führen, dass ihr erwischt werdet und euch dann entweder euren Weg in die Freiheit freikämpfen oder ins Gefängnis wandern müsst. Dieses System müsste also vor den beiden neuen Gilden integriert werden, sodass auch alles reibungslos funktioniert. Momentan steht auch noch nicht fest, ob ihr der Diebesgilde und der Dunklen Bruderschaft etwa zum selben Zeitpunkt im Spiel beitreten könnt wie etwa der Kämpfergilde oder ob es sich um High Level Content handeln wird.

Was das Housing angeht, so habe man diesbezüglich noch keine konkreten Pläne. Paul Sage meint, dass man das System aber sicher nicht vor dem ersten oder zweiten Geburtstag des MMOs sehen wird. Man wolle Housing ins Spiel einbauen aber man möchte auch, dass es richtig gemacht wird und etwas Besonderes ist. Es soll „anders“ werden und die Spieler zufriedenstellen. Es wird also noch etwas dauern, bis man mehr über das Housing in The Elder Scrolls Online erfahren wird.

Seit gestern ist auch das neue Content-Update „Kargstein“ für das MMORPG verfügbar, das viele neue Herausforderungen mit sich bringt.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours