The Elder Scrolls Online Flame Artonarch [Video]

The Elder Scrolls Online: Open World PvP angekündigt

Während der QuakeCon erzählten die Entwickler von The Elder Scrolls Online worauf sich Fans des MMORPGs in Zukunft freuen dürfen.

Neben der Überarbeitung der Veteranenränge und der Einführung des bereits angekündigten Gerechrigkeitssystem, bei dem ihr euch in Zukunft zwei Mal überlegen solltet, ob ihr NPCs bestehlt, gab es auch einige Hinweise auf ein kommendes Open World PvP-System sowie neue Zonen.

Bisher ist es nur im Land Cyrodiil möglich, dass sich Spieler untereinander bekämpfen. In allen anderen Ländern herrscht friedliches Miteinander. Das wird sich in Zukunft zumindest etwas ändern und dies hängt ebenfalls mit dem angekündigten Gerechtigkeits-System zusammen. Denn im Rahmen dieses System wird es möglich sein, dass Spieler in die Rollen von Wachen schlüpfen. Seid ihr also eine Wache und bekommt mit, dass ein anderer Spieler einen NPC bestiehlt oder diesen sogar ermordet, dann dürft ihr euch auf die Jagd nach diesen Spieler machen und ihn dann sogar angreifen! Dies führt zu einem PvP-Kämpfe, der außerhalb des Landes Cyrodiil stattfindet. Ob auch weitere Arten des Open World PvP geplant sind, ist aktuell noch nicht bekannt.

Was die neuen Zonen angeht, so dürft ihr euch etwa auf die Imperiale Hauptstadt freuen. Diese wurde zerstört und Dämonen haben sich hier eingenistet. Daneben könnt ihr das gefährliche Sumpfgebiet Murkmire erkunden oder euch in die eisigen Gebiete von Wrothgar oder die Orkhauptstadt Orsinium wagen. Wie genau es in diesen Zonen abläuft, ob es Raids für größere Gruppen sind oder auch Single Player-Spieler dort Zugang haben und Abenteuer erleben, wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Gebiete befinden sich noch in einem frühen Stadium und werden aktuell noch finalisiert.

Releasedaten für die neuen Updates und Zonen des MMORPGs The Elder Scrolls Online gibt es aktuell noch nicht.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours