The Elder Scrolls Online Tiger

The Elder Scrolls Online: Producer beruhigt Fans

Am 17. März wird das MMORPG The Elder Scrolls Online vom Abo auf ein Buy2Play-Modell umgestellt. Viele Spieler fürchten sich vor dem Ingame-Shop, doch Producer Matt Frior will die Community beruhigen.

Viele Fans des MMORPGs The Elder Scrolls Online haben Angst vor dem kommenden Ingame-Shop und befürchten, dass man sich mit Geld unfaire Vorteile erkaufen kann. Zenimax Online möchte die Fans aber wissen lassen, dass dem nicht so ist.

So schreibt Matt Frior: „Ein Teil der Änderungen, die auf ESO zukommen, ist unsere neue virtuelle Währung: die Kronen. Sie werden mit dem Kronen-Shop im Spiel implementiert und ihr könnt euch dort Gegenstände wie z.B. Tränke, Seelensteine, Reittiere, Begleiter, Kostüme und vieles mehr kaufen. Viele dieser Gegenstände könnt ihr euch im Moment auf unserem öffentlichen Testserver (PTS) anschauen. Was ihr nicht vergessen dürft, die neue virtuelle Währung von Tamriel Unlimited verheißt nicht, dass wir das Basisspiel verändern werden – es bleibt genau das gleiche Spiel, an das ihr euch seit April letzten Jahres gewöhnt habt. Der Stufenaufstieg, der Erhalt von Erfahrungspunkten, die Benutzeroberfläche usw. bleiben alle gleich. Der Kronen-Shop wird euch Anpassungs- und Komfortgegenstände zur Verfügung stellen und wir werden das Spiel nicht schwerer machen, nur damit wir euch dazu bringen, etwas im Kronen-Shop zu kaufen. Ich möchte mir einen Moment nehmen, um euch die Philosophie zu erläutern, mit der wir entscheiden, welche Gegenstände wir im Shop anbieten. Kurz gesagt: Der Kronen-Shop hat zwei Vorsätze: er gibt euch Möglichkeit euren Charakter visuell zu verschönern und ihn von anderen abzuheben, oder ihr könnt etwas Zeit sparen, indem ihr Kronen ausgebt. Wenn wir vom zweiten Vorsatz sprechen, dann meinen wir Varianten von Gegenständen, die ihr bereits im Spiel finden könnt. Diese können Teil eurer Beute sein oder sie sind von Spielern hergestellt worden. Ein paar gute Beispiele hierfür sind die Lebens-, Ausdauer- und Magickatränke, die ihr im Kronen-Shop kaufen könnt. Diese werden mit Kronen gekauft und funktionieren ähnlich wie normale Tränke, die ihr im Spiel von Händlern erhaltet. Sie sind allerdings schwächer und weniger effektiv als die von Handwerkern hergestellten Tränke. Ihr habt also die Wahl: gebt eure Kronen aus, um Tränke sofort zu erhalten oder erarbeitet euch im Spiel etwas Gold, um ähnliche Gegenstände von einem Händler, einem Spieler oder einem Gildenladen zu kaufen. Ich weiß, es gibt einige Bedenken und Diskussionen bezüglich der Art der Gegenstände, die wir im Kronen-Shop zukünftig anbieten werden und ich möchte erneut unsere Philosophie von „Anpassung“ und „Komfort“ betonen, die uns immer helfen wird eine Entscheidung zu fällen, was und was nicht im Shop angeboten werden wird. Ich kann euch daher auch mitteilen, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit Tränke für Boni auf erhaltene Erfahrungspunkte im Shop anbieten werden. Diese sind eine Art Abkürzung (es wird weniger Zeit gebraucht, um Erfahrungspunkte zu sammeln) und somit fallen sie in die Kategorie „Komfort“. Auch hier habt ihr wieder die Wahl: wollt ihr Gegenstände mit Kronen kaufen oder sie über Gold im Spiel erstehen? Und alle wissen natürlich bereits, was für Anpassungsgegenstände wir im Kronen-Shop anbieten werden: aufgerüstete Reittiere, fetzige Begleiter und natürlich Rollenspiel- und „Rüstungs“-Kostüme. Sie machen Spaß und helfen eurem Charakter aus der Masse hervorzustechen. Wir werden weiter an neuen Gegenständen für den Kronen-Shop arbeiten. Seid also nicht verwundert wenn ihr über neue Gegenstände auf dem öffentlichen Testserver stolpert.“

Matt Frior legt den Spielern auch das ESO Plus Abo nah, da sich damit der Ingame-Shop am effektivsten nutzen lassen würde und die Spieler zusätzlich weitere Boni erhalten. Daneben erklärt er auch, dass man so lange mit der Portierung von The Elder Scrolls Online für Konsole gebraucht habe, weil man sicherstellen wollte, dass sich diese Fassung nicht wie ein simpler Port anfühlt. Zudem wird es gegen einen Preis von 14,99 Euro möglich sein, euren Charakter von der PC- oder MAC-Version des MMORPGs The Elder Scrolls Online auf die Konsolenfassung zu übertragen – und das schon vor dem 9. Juni, dem Releasetermin der Konsolenversion von The Elder Scrolls Online.

Share this post

No comments

Add yours