The Elder Scrolls Online Action Fantasy MMORPG Screenshot #5

The Elder Scrolls Online: Startprobleme im MMORPG

Noch ist das MMORPG The Elder Scrolls Online nicht offiziell gestartet, doch bereits beim Frühzugang gibt es Probleme.

Gestern, den 2. April gingen die Server des MMOs für statte 12 Stunden offline, da einige Probleme mit dem Inventar-System behoben werden mussten. Als man endlich wieder spielen konnte, war ein neuer Patch aufgespielt, welcher nicht nur das besagte Inventar-Problem, sondern auch andere Bugs, darunter unspielbare Quests beseitigt hatte. Doch nun ergab sich ein neues Problem, denn es ist nicht mehr möglich, Gilden zu gründen und alle bereits gegründeten Gilden wurden gelöscht. Dies geschah aber angeblich nicht durch einen Bug, sondern absichtlich. Denn im Forum von The Elder Scrolls Online heißt es von offizieller Seite aus: „Alle Gildenfunktionen wurden temporär abgeschaltet. Wir werden euch benachrichtigen, wenn wir die Funktionen wieder aktivieren. Sobald dies der Fall ist, werden alle Gilden-bezogenen Tools und Funktionen wieder so sein, wie vor der Abschaltung.“ Es scheint so, als hätten die Entwickler des MMORPGs doch noch mit einigen nicht ganz unerheblichen Problemen zu kämpfen.

Allerdings ist dies nichts Ungewöhnliches, da es kaum einen Start eines MMOs gab, der reibungslos verlief. Es kam so gut wie immer zu Serverüberlastungen, Bugs, die zuvor nicht aufgefallen waren und anderen Problemen. Die Entwickler bei Zenimax Online geben sich natürlich die größte Mühe, alles schnellstmöglich und so reibungslos wie möglich zu beheben. Gespannt darf man auch auf den morgigen offiziellen Start von The Elder Scrolls Online sein und wie Server auf den Ansturm reagieren.

Wer sich zwischenzeitlich die Zeit mit etwas Musik vertreiben will, kann sich über iTunes den offiziellen Soundtrack zum MMORPG The Elder Scrolls Online herunterladen. Enthalten sind insgesamt 47 stimmungsvolle Musikstücke, darunter auch Malukahs „Beauty of Dawn“. Der Soundtrack schlägt mit € 15,99 zu Buche.

Tags News

Share this post

4 comments

Add yours
  1. Caradon 3 April, 2014 at 11:54 Antworten

    Das ist so nicht gant richtig. Lediglich die nordamerikanischen Megaserver waren 12 Stunden offline, bei den EU-Servern war alles in Ordnung. Dort wurde gestern ab 23:30 für ca. 1 Stunde der Patch aufgespielt und das war’s auch schon. Die Gildenfunktionalitäten wurden aber auch für die EU-Server für ein paar Stunden abgeschaltet, gingen aber auch zeitnah nach dem Patch wieder online.
    Im Vergleich zu anderen MMOs verläuft der Early Access erstaunlich gut!

      • Caradon 8 April, 2014 at 23:43 Antworten

        Also einmal abgesehen von ein, zwei außerplanmäßigen Wartungsarbeiten und zwei Quests die ich nicht ohne einmal neu einzuloggen beenden konnte, habe ich absolut nichts zu bemängeln. Und das sind imho auch nur Kleinigkeiten die jetzt nicht wirklich stören/frustrieren. Da sind die meisten anderen MMOs sehr viel schlimmer gestartet

        • Hoto 12 April, 2014 at 05:47 Antworten

          Na dann ist ja alles gut gelaufen, hätte aber auch anders aussehen können. Man liest ja raus, dass du da auch schon ganz andere Erfahrungen gemacht hast. ;)

Post a new comment