The Elder Scrolls Online Flame Artonarch [Video]

The Elder Scrolls Online: Zenimax dementiert Konsolen-Einstellung

Gestern haben wir berichtet, dass laut einem Insider die Konsolenversion des MMORPGs The Elder Scrolls Online auf Eis gelegt wurde. Nun folgte das Dementi.

Der Insider behauptete, dass die Mutterfirma Bethesda mit der Qualität des MMORPGs unzufrieden sei und den Ruf der Marke auf Konsolen nicht durch ein Produkt „beschmutzen“ wolle, welches nicht den Qualitätsstandards entsprechen würde. Da schon seit geraumer Zeit jegliche Informationen zur Konsolenfassung von The Elder Scrolls Online fehlen, machte das Gerücht durchaus Sinn.

Im offiziellen Forum meldete sich nun der Admin ZOS_KaiSchober zu Wort und meinte: „Hallo, die Entwicklung der Konsolenversionen für ESO wurde nicht eingestellt. Wie Matt Firor im letzten Brief zu den nächsten Schritten geschrieben hat, arbeiten wir weiter daran.“

Was dennoch etwas merkwürdig ist, dass einerseits das Dementi versteckt im Forum auftaucht, anstatt, dass eine offizielle Stellungnahme erfolgt ist. Zudem wurde nur darauf eingegangen, dass die Entwicklung der Konsolenversion nicht eingestellt wurde, zu den Gerüchten rund um die Pläne für eine Free2Play-Umstellung wurde nichts gesagt. Das Dementi von Zenimax Online schließt damit nicht aus, dass die Konsolenversion von The Elder Scrolls Online zu einem späteren Zeitpunkt erscheint und dass man aktuell eine Umstrukturierung durchmacht, in deren Verlauf das Spiel auf Free2Play umgestellt werden könnte – wie der Insider ebenfalls behauptete. Die Konsolenversion könnte dann mit Free2Play-Modell erscheinen.

Bald soll es offizielle Neuigkeiten rund um die Konsolenversion von ESO geben. Man darf also gespannt sein, was Zenimax Online für die Zukunft des MMORPGs geplant haben. Derweil freuen sich die Fans auf die Veranstaltung The Game Awards 2014 (ehemals Video Game Awards), auf welcher Bethesda angeblich ein neues Spiel ankündigen soll.

Share this post

No comments

Add yours