The Elder Scrolls Online Action Fantasy MMORPG Screenshot #3

The Elder Scrolls Online: Zenimax kündigt Änderungen an

Zenimax Online haben nach der letzten Beta-Phase des MMORPGs The Elder Scrolls Online einige Änderungen am Spiel angekündigt.

Die Beta ist dazu da gewesen, um Feedback der Spieler zu sammeln und die bisherigen Spielsysteme sowie die Stabilität der Server zu testen. Nun haben die Entwickler auf das Feedback der Tester reagiert und einige Änderungen am MMO bekannt gegeben.

Zu diesen Änderungen gehören, dass man eine Kollisionsabfrage mit NPCs in der Spielwelt einführen wird. Bisher war es so, dass man einfach durch NPCs hindurchlaufen konnte, was die Immersion im Spiel etwas zerstörte. Dies wurde von vielen Spielern als störend empfunden. Außerdem wird es in der nächsten Version möglich sein, dass man die Anfangsinseln, welche als Startgebiet für die jeweiligen Fraktionen dienen, überspringen kann. Ihr dürft die Inseln aber zu einem späteren Zeitpunkt über einen Teleporter besuchen, wenn ihr das möchtet.

Ebenso wurde der Schwierigkeitsgrad von Mobs erhöht, angefangen mit Level 5. Einige Spieler empfanden die Kämpfe als zu einfach. Buffs und Nerfs werden zu Klassenfähigkeiten hinzukommen und es wurde auch ein Problem beseitigt, durch welche einige Fähigkeiten die Line of Sight nicht korrekt berücksichtigt haben. Dabei handelt es sich sicher um die größten Änderungen. Daneben wurden sicher inzwischen auch viele Bugs beseitigt und an den Texten gearbeitet – vor allem bei der deutschen Übersetzungen fehlten in der letzten Beta noch einige übersetzte Texte und auch an manchen Stellen die Sprachausgabe.

Momentan steht noch nicht fest, wann die nächste Betaphase des MMORPGs The Elder Scrolls Online starten wird. Das Onlinespiel wird am 4. April offiziell für PC erscheinen. Es muss gekauft werden und benötigt ein Abo, was vielen Spielern sauer aufstößt. Story und ein Gefühl wie in den Single Player-Teilen der The Elder Scrolls-Spiele stehen im PvE im Vordergrund, während sich der PvP-Modus mit Gildenkriegen und Belagerungen etwas an dem des Kult-MMORPGs Dark Age of Camelot orientiert.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours