The Elder Scrolls Online Action Fantasy MMORPG Screenshot #5

The Elder Scrolls Online-Charaktererstellung im Detail

Zenimax hat Details zur Charaktererstellung im MMORPG The Elder Scrolls Online veröffentlicht.

Einen Helden in einem MMO zu kreieren ist ein wichtiger Aspekt. Nicht selten verbringen Spieler mehrere Stunden damit, ihr Alter Ego bis ins kleinste Details auszuarbeiten. Schließlich möchte man möglichst cool im Spiel aussehen und auch möglichst einzigartig sein. Auch in The Elder Scrolls Online werden euch sehr viele Optionen geboten, euren Charakter zu Spielbeginn auszuarbeiten. Art Director Jared Carr erläutert, dass man sich von Anfang an bewusst darüber war, welche Details Spieler von MMORPGs bei der Charaktererstellung wünschen. Aus diesem Grund wird das System viele Individualisierungsoptionen bieten. Möchtet ihr einen sehr dünnen oder eher einen korpulenten Helden erschaffen, dann ist dies genauso möglich wie einen sehr kleinen oder einen sehr großen. Separat für Gesicht und Körper dürft ihr Tattoos bestimmen, um eurem Helden ein markantes Aussehen zu verleihen. Auch die Breite der Schulter, die Dicke der Arme und sogar die Größe der Hände dürft ihr bestimmen.

Auch das Gesicht eures Charakters dürft ihr nach euren Wünschen anpassen, mit diversen Optionen für Augen, Nase, Mund und vielen Frisuren sowie für männliche Helden auch unterschiedliche Bärte. Selbst Haar-, Augen- und Gesichtsfarbe dürft ihr festlegen sowie für Nicht-menschliche Helden wie die Argonier aus einer Vielzahl an Hörnern oder Fellmuster für die katzenartigen Khajiit wählen. So sollt ihr mit etwas Zeit und Kreativität einen einzigartigen Charakter erschaffen können, der eurer Vorstellung auch entspricht und mit dem ihr euch identifizieren könnt, wenn ihr euch in der riesigen Welt Tamriel aufmacht, um viele Abenteuer zu erleben.

Das MMORPG The Elder Scrolls Online nutzt ein Abo-Modell und wird 2014 für PC sowie für Playstation 4 und XBox One erscheinen, wobei Konsolen- und PC-Spieler auf unterschiedlichen Servern agieren werden.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours