The Elder Scrolls Online Werwolf

The Elder Scrolls Online: Details zu den Werwölfen

Zenimax heult euch Details zu den Werwölfen im kommenden MMORPG The Elder Scrolls Online vor.

In einem neuen Entwicklerblog hat sich Zenimax zu den grausigen Jägern der Nacht geäußert. Werwölfe durchstreifen die Nacht und stellen gefährliche Gegner dar, da sie die Seuche „Sanies Lupinus“ übertragen. Solltet ihr also bei euren Abenteuern auf einen Werwolf treffen und von ihm gebissen werden, dann müsst ihr euch umgehend behandeln lassen oder ihr verwandelt euch selbst in eines dieser Monster. Legenden zufolge beansprucht der daedrische Fürste Hircine die Seelen der Werwölfe, um sie auf ewig durch die wilden Jagdgründe seiner Ebene im Reich des Vergessens zu scheuchen.

Wer sich in einen Werwolf verwandelt, wird zunächst die unheimliche Transformation erleben, bevor er die Stärke und den Blutrausch des Monsters selbst erleben kann. Werwölfe sind extrem stark und können beispielsweise mit einem einzigen Satz auf ihre Opfer zuspringen und sie verschlingen. Oft sind sie in Rudeln unterwegs, was ihnen noch mehr Stärke verleiht. Je mehr ihr die Fähigkeiten des Werwolfs unter Kontrolle bringt, desto effektiver werdet ihr im Jagen. All dies haben die Entwickler mit entsprechenden Animationen in Szene gesetzt, wofür sie sich auch Inspiration von diversen Filmen geholt haben. Auch der Sound spielt eine wichtige Rolle, wofür eine Mischung aus Wolf, Hund und anderen Tiergeräuschen erstellt wurde, um die richtige schaurige und wilde Atmosphäre zu erzeugen. Durch die Kombination der Fähigkeiten, der Animationen und der Sounds soll der Werwolf zu einer wilden Bestie werden, die bei den Bewohnern des Fantasyreiches Tamriel für Angst und Schrecken sorgt.

Weitere Überraschungen rund um die Werwölfe im MMORPG The Elder Scrolls Online will sich Zenimax für einen späteren Zeitpunkt aufheben. Schließlich soll es für euch spannend bleiben, sowohl einem Werwolf zu begegnen, als auch selbst einen zu verkörpern.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours