the elder scrolls online

The Elder Scrolls Online ist in Japan gestartet

Die Welt Tamriel des MMORPGs The Elder Scrolls Online wird voller, denn das Onlinegame ist nun auch in Japan gestartet.

Die japanischen Spieler erhalten allerdings keinen eigenen Server, sondern spielen auf dem US-Megaserver.

Daher bittet Matt Firor, Game Director bei Zenimax Online, alle US-Spieler darum, die Neuankömmlige zu begrüßen und sie im Spiel Willkommen zu heißen. Trifft man auf einen japanischen Spieler, so soll man ihn doch in die Gruppe aufnehmen. Man soll ihm alles zeigen und gemeinsam mit ihm Abenteuer erleben. Die Spieler aus Japan werden auf einem eigenen Chat-Kanal unterwegs sein, der auch Sprachchats auf Japanisch ermöglicht.

Das Spiel ist für die japanischen Spieler komplett lokalisiert worden. Alle Texte, das Interface und auch alle gesprochenen Dialoge können auf Japanisch genossen werden. Dazu ging Zenimax Online schon im vergangenen Jahr eine Kooperation mit dem japanischen Unternehmen DMM ein. Alle Spieler aus Japan heißt Matt Firor in The Elder Scrolls Online Willkommen und hofft, dass sie jede Menge Spaß mit dem Spiel haben.

In einem Interview mit MMORPG.com erklärte Matt Firor außerdem, dass mit dem kommenden Update „One Tamriel“ der Charakterfortschritt weiterhin relevant bleiben wird. Auch wenn man alle Inhalte mit jedem Level erledigen können wird, so sei es doch wichtig, dass die Spieler weiterhin aufsteigen und neue Skills erhalten können. Zudem würde der Kronen-Shop derzeit sehr gut laufen. Vor allem die kosmetischen Items werden von den Spielern angenommen. Als Auf und Ab bezeichnet er dagegen die Abozahlen von ESO Plus. Diese würden immer dann steigen, wenn ein neuer DLC erscheint.

Generell zeigt sich Matt Firor sehr zufrieden mit der Entwicklung des Spiels. Er teaserte schon ein Housing Feature für The Elder Scrolls Online an, über das man Ende des Jahres mehr verraten wird.

Share this post

No comments

Add yours