The Elder Scrolls Online - Auf der Gamescom

The Elder Scrolls Online Update 2.0.6 ist live

Zenimax Online haben wieder ein neues Update für das MMORPG The Elder Scrolls Online veröffentlicht.

Der Support des MMORPGs The Elder Scrolls Online geht unermüdlich weiter. Regelmäßig erscheinen Patches, welche Bugs beheben, das Balancing verfeinern und sich um andere Probleme kümmern. Nun ist das Update 2.0.6 erschienen.

Dieser Patch enthält unter anderem folgende Inhalte:

KORREKTUREN & VERBESSERUNGEN

Erkundung & Gegenstände
Allgemein

  • Wegen fortgesetzter Plünderungen sind viele Behältnisse in Mzeneldt (der Dwemerruine aus der Questlinie der Kriegergilde) und Avanchnzel (dem Dwemerverlies in Rift) erschöpft, wodurch nun mehr von ihnen leer sind. Wir untersuchen Möglichkeiten, in der Zukunft die Anzahl der interagierbaren Objekte an anderen Dwemerorten zu erhöhen.

Handwerk & Wirtschaft
Allgemein

  • Der Goldwert von gestohlenen Rüstungen und Waffen wurde auf ca. ein Drittel des ursprünglichen Werts gesenkt.

Kampf & Spielfluss
Allgemein

  • Ein Problem wurde behoben, durch das eine Gruppe manchmal keinen Anführer hatte. Wenn ihr diesem Problem erneut begegnet, lasst es uns bitte wissen.

Kronen-Shop
Allgemein

  • Wenn ihr jetzt „Kulturelle Stile der Völker 4: Die¯Nord“ aus dem Kronen-Shop lest, es aber bereits kennt, seht ihr nun eine Fehlermeldung, die euch genau dies mitteilt.

Quests & Gebiete
Auridon

  • Das Lüften des Schleiers: Ein Problem wurde behoben, durch das ihr einmal neu einloggen musstet, damit die Verkleidung nach dem Transport auf die Insel des Schleiererbes erscheint.

Verliese & Gruppeninhalte
Verliese

  • Eldenwurz
    • Oraneths Fähigkeit „Nekrotischer Kreis“ wird nicht mehr permanent auf euch verbleiben, wenn euer Client während des Kampfs gegen Oraneth abstürzt.

Verschiedenes
Allgemein

  • Ein Problem wurde behoben, durch das ihr im Ladebildschirm feststecken bleiben konntet.

Die kompletten Patch-Notes des Updates 2.0.6 des MMORPGs The Elder Scrolls Onlien findet ihr auf der offiziellen Website. Derweil arbeitet Zenimax Online auch an weiteren Content-Updates, die allerdings gekauft werden müssen – es sei denn, man nutzt das ESO Plus Abo.

Share this post

No comments

Add yours